Aktuelle Meldungen

Am Sonntag 4. Feb trat Carolyn Beyerle bei den Baden-Württembergischen Senioren Meisterschaften in der Halle in Mannheim an.  Nach gutem Einstieg beim Kugelstoß, wo sie mit 6,50m den sechsten Rang belegte, folgte ein sehr erfolgreicher Hochsprung Wettbewerb bei dem Carolyn den zweiten Rang und damit die Silbermedaille errang. Der Ausflug ins Badische hat sich gelohnt, Carolyn hatte viel Spaß und zieht gute Motivation für das Training dieses Jahr aus dem Wettkampf

24Feb04 Baden Württembergischen HallenmeisterschaftenSenioren Carolyn Beyerle Mannheim Halle 124Feb04 Baden Württembergischen HallenmeisterschaftenSenioren Carolyn Beyerle Mannheim Halle 2

Am Samstag 03. Feb. trafen sich die besten 14 und 15-jährigen Leichtathleten aus Württemberg in Ulm, um die württembergischen Hallenmeisterschaften der Altersklasse U16 auszutragen.

Aus Weil der Stadt hatten sich Lasse Hülder und Jonathan Hummel qualifiziert. 

Hoch motiviert stellte sich Lasse bei seinem Debüt auf Landesebene der starken Hochsprung Konkurrenz und sprang mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 1,50m auf den 3. Platz in der U15.  Gepusht durch die hervorragende Leistung stürmte er über die 60m Hürden Strecke direkt ins Finale und belegte dort einen tollen 4. Platz in 10.20s.

Auch Jonathan konnte sich in einem beherzten Rennen über 60m gegen die Konkurrenz durchsetzten und sprintete ins Finale, wo er mit 7,79s einen sehr guten 5. Platz belegte.

Nachdem er bereits vor 2 Wochen seine persönliche Bestleistung im Stabhochsprung um ganze 80cm auf 3,50m steigern konnte, stieg er als Favorit in den Stabhochsprung Wettbewerb ein. Souverän meisterte er fast alle Höhen im 1. Versuch und sprang als einziger Teilnehmer über die Höhe von 3,40m und damit zum württembergischen Meistertitel. Haarscharf nur riss er die danach aufgelegte Höhe von 3,60m, was nicht nur eine persönliche Bestleistung, sondern auch die Qualifikation für die deutschen Jugendmeisterschaften im Juli bedeutet hätte. 

Bis dahin ist jedoch noch viel Zeit, deshalb sind wir zuversichtlich und drücken die Daumen, dass auch die Quali bald geschafft ist.

Die Leichtathletik Abteilung gratuliert den beiden Athleten und dem Trainerteam um Ralf Buck herzlich.

Hülder und Hummel
Lasse Hülder, Trainer Ralf Buck, Jonathan Hummel

Am Sonntag 26. Nov. fuhr die U12 vom Weil der Stadt mit 11 Kindern zum WLV-Pokal in die Scharrena nach Stuttgart. Anlass die Württembergischen Kids-Cup Meisterschaften. Für diese Meisterschaften waren nur die besten 3 Vereine der jeweiligen Regionalriegen qualifiziert. Die U12 hat das dieses Jahr geschafft.

Bei dem gut organisierten Wettkampf kämpften 25 Mannschaften um den WLV- Pokal. Nach einer munteren Erwärmung ging es mit Medizinballstoßen los. Im Anschluss folgten Weitsprung vom Reutherbrett gefolgt vom 30m Sprint durch eine Lichtschranke. Es folgte

eine der Weiler Lieblingsdisziplinen, der Hochweitsprung. Dabei springt man aus kurzem Anlauf über eine Stange und landet mit beiden Beinen gleichzeitig auf einer Matte. Den Schluss des Wettkampfes bildete die Hindernisstaffel, auf die sich alle Weiler Athleten ganz besonders freuten. Die Kinder flitzen durch die Halle. Es war ein riesengroßes Spektakel. Alle waren bei jeder Station voll dabei und kämpften bis zur Erschöpfung und das beste Resultat. Stolz und zufrieden warteten alle auf die Siegerehrung. Angereist war man mit der Hoffnung auf einen Top Ten Platz. Bei der Siegerehrung wurden von hinten beginnend eine nach der anderen Mannschaft nach vorne gerufen und Weil der Stadt wartete und wartete. Jede aufgerufene Mannschaft bedeutete einen weiteren Platz Richtung Spitze. Am Ende saßen nur noch 3 Mannschaften vor dem Siegerpodest. Die Freude war riesig als Weil der Stadt zum 3. Platz aufgerufen wurde. Damit hätte keiner gerechnet! Unsere Kinder durften eine große Medaille und eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Wir gratulieren allen Kindern der U12 zu dieser tollen Leistung. Auch die Kinder, die nicht dabei sein konnten sind ein Teil dieser Mannschaft, denn zur Qualifikation haben alle beigetragen. Das macht Lust auf mehr. Die neue Saison kann kommen. Weiter so!

2023 u12

Die Angst, dass nach den Corona Jahren, die Trainingsgruppen schrumpfen und damit auch sportliche Erfolge im Wettkampfsport der Vergangenheit angehören, sind zumindest in Weil der Stadt unbegründet. Die Leichtathletikabteilung der Spvgg. Weil der Stadt kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.
Die Trainingsgruppen sind durchweg gut gefüllt und auch das Team der Trainer/-innen ist gut besetzt und mit viel Spaß und Elan fast täglich im Stadion oder in der Halle anzutreffen.
Im September beim Kids Cup Finale der Altersklassen U8-U12 konnte sogar eine Rekordbeteiligung erreicht werden.
Auch in den Jugendgruppen stellt sich großer Erfolg ein. Besonders für die U16 Athleten Jeremy Zimmerhakl und Jonathan Hummel hätte die Wettkampfsaison kaum besser laufen können.
Nach seinem erfolgreichen Debut auf der 800 m Strecke, belegte Jeremy Platz 10 bei den württembergischen Meisterschaften in Dagersheim und gewann nicht nur mehrere Läufe der Schönbuch-Cup Serie in seiner Altersklasse, sondern auch die Gesamtwertung.
Jonathan startete in seiner ersten Wettkampf Saison regelrecht durch. Einem Kreismeistertitel über 100 m folgte der Regionalmeistertitel im Hochsprung mit übersprungenen 1,60 m und zu guter Letzt ein Vizemeistertitel bei den württembergischen Meisterschaften ebenfalls im Hochsprung mit einer herausragenden Höhe von 1,70 m.
Die Belohnung dafür war eine Teilnahme beim Schülerlager des württembergischen Leichtathletikverbands in der Landessportschule in Steinbach, bei dem neben Training auch der Spaß und das Kennenlernen anderer Athleten aus Baden-Württemberg im Vordergrund stand.
Als dann auch noch im Oktober die Einladung zur Kadersichtung ins Haus flatterte, war die Aufregung bei Jonathan groß. Erfolgreich stellte er sich den Messungen und Prüfungen am Olympiastützpunkt in Stuttgart und absolvierte im Anschluss sein erstes Kadertraining.
Nun ist er offiziell Kaderathlet des württembergischen Leichtathletikverbands im Hochsprung, womit ein Traum für ihn in Erfüllung geht.
Die Leichtathletikabteilung ist stolz auf die beiden Athleten und das Trainerteam um Ralf Buck und gratuliert zu dieser äußerst erfolgreichen Saison.

    Laufass Jeremy Zimmerhakl     Jonathan Hummel
    Laufass Jeremy Zimmerhakl               Jonathan Hummel in den Landeskader berufen

Der Kids-Cup wächst und zieht immer mehr junge Leichtathleten an. Am Samstag 23. Sep. waren die Nachwuchs Leichtathleten aus den Kreisen Böblingen und Calw in Weil der Stadt zu Gast. Sie erzielten tolle Leistungen bei einem aufregenden und gelungenen Wettkampftag und die Zuschauer erlebten eine tolle Atmosphäre. Mit 373 Meldungen war eine Rekordzahl an Athleten im Jahnstation von Weil der Stadt aktiv.

Die Weil der Städter Leichtathleten als Gastgeber haben damit eine sehr große Sportveranstaltung erfolgreich auf die Beine gestellt. Der tolle Wetter und die gute Stimmung ermöglichten den teilnehmenden Sportlern einen tollen Wettkampf mit spannenden Disziplinen, die viel Spaß machten und ehrgeizig absolviert wurden. Hindernisstaffel, Schlagballwurf oder Hoch-Weitsprung waren nur einige der Disziplinen, die die Kinder spielerisch an die Leichtathletik heranführen. Die Biathlonstaffel der U8 und U10 waren ein Highlight für Athleten und Zuschauer. Dabei laufen die Kinder eine halbe Runde, werfen dann mit Bällen auf Hütchen, je nach Treffer geht es mit oder ohne einer kleinen Strafrunde weiter zum Übergabepunkt. Dann kommen die nächsten für ihre Runde dran. Die Kinder waren gefordert, es herrschte ein kindgerechtes Spektakel und die Begeisterung war groß. Auch die Zuschauer wurden angesichts dieser recht neuen Disziplin bestens unterhalten. Die Verfolgungsstaffel der U12 entwickelte sich zu einem sportlich dramatischen Finale. Nach 6 Staffelrunden über je 800m gewann Nagold hauchdünn vor Weil der Stadt, und mit diesem Sieg nicht nur den Wettbewerb, sondern auch die U12 Tageswertung und die U12 Kids-Cup Jahresgesamtwertung. Etwas traurig für Weil der Stadt, aber sportlich hochspannend und mit dem glücklichen Ende für Nagold. Wir gratulieren herzlich. Auch 1 Inklusions-Kind war in den Kids-Cup Wettbewerb integriert und lieferte seinen Beitrag zu den Teamergebnissen. Alle Wettbewerbe und die Siegerehrung wurden von Markus Fritzsche als engagiertem Weiler Stadionsprecher begleitet, so dass die Zuschauer immer informiert waren und sich beteiligt fühlten.

Alle Sportler waren mit Herz und Ausdauer dabei, wurden von Betreuern, Eltern und Zuschauern angefeuert und hatten Dank der sehr guten Organisation einen tollen Wettkampftag.

Sportlich wurden viele hervorragende Leistungen beim 6. AOK Kids-Cup des Jahres, dem Finale der Saison, erzielt. Eingeteilt in 3 Jahrgangsklassen, die unter 8-Jährigen U8, und entsprechend U10 und U12, organisiert in insgesamt 46 Mannschaften, mit Mädchen und Jungen gemischt besetzt, traten die jungen Athleten zum Wettkampf an.

Sieger des Wettkampfes in Weil der Stadt wurden

  •           U8: Böblinger Bären 2 vor Flitze Dergel 1 aus Waldenbuch/Schönaich und Weiler Blitze (Lian Keipert, Anna Kopf, Liam Preiss, Bruno Raithel, Nika Rottmann, Lian Tuncel, Burak Yesilöz)
  •           U10: Eltinger Flitzer vor Renninger Rennpferden und TVO Blue Runners aus Oberhaugstett
  •           U12: Teamfighter I Nagold, vor Weiler Stadionwirbel (Julie Benesch, Lukas Fritzsche, Lara Fritzsche, Jonathan Kopf, Cecilia Lederman, Maja Lindner, Johanna Och, Chezhian Pethanan, Katharina Springer, Alessia Tuncel, Ava Wollbrett) und Flitze Devils 1 aus Waldenbuch/Schönaich

Dieses Jahr bestand die AOK Kids-Cup Gesamtserie aus 6 Wettbewerben, die zwischen Januar und September stattfanden, mit Weil der Stadt zum Saisonfinale.

In der Gesamtwertung der 6 Wettkämpfe wurden folgende Sieger und Platzierte gekürt:

  •           U8 Sieger Böblinger Bären 2 gefolgt von Flitze Dergel 1 aus Waldenbuch/Schönaich und Renninger Kids
  •           U10 Sieger TVO Blue Runners aus Oberhaugstett gefolgt von Renninger Rennpferde und Altdorfer Turboschnecken 2
  •           U12 Sieger 1 Teamfighter 1 Nagold gefolgt von Weiler Stadionwirbel (Julie Benesch, Lukas Fritzsche, Lara Fritzsche, Jonathan Kopf, Cecilia Lederman, Maja Lindner, Johanna Och, Chezhian Pethanan, Katharina Springer, Alessia Tuncel, Ava Wollbrett) und Rote Haie aus Nufringen

Von den 850 Mädchen und Jungen, die insgesamt über das Jahr teilnahmen, gab es dabei 245 sogenannte Finisher. Die Finisher haben an mindestens 4 der der 6 Wettbewerbe teilgenommen. Sie wurden alle mit einem von der AOK und LACH.FINANCE gespendeten Sportbeutel belohnt.

„Die Kids-Cup Serie läuft jetzt seit 10 Jahren, es ist ein tolles Konzept für die jungen Leichtathleten mit  einem super organisiertem Saisonfinale in Weil der Stadt. Wir sind froh, dass wir dieses Jahr den Teilnehmern wieder eine (fast) komplette Wettkampfserie anbieten zu konnten. Für alle Athleten, beginnend mit den Jüngsten, ermöglicht der Kids-Cup das Erlernen der Leichtathletikdisziplinen“, bestätigte Felix Beslmeisl, der Gesamtorganisator des AOK Kids-Cup Wettbewerbs.

Michaela Benesch, Abteilungsleiterin der Leichtathletikabteilung in Weil der Stadt und Markus Fritzsche, verantwortlich für den Sportbetrieb, sagten: „Wir sind sehr froh für so viele Kinder Sportgastgeber gewesen zu sein. Die Rekordteilnehmerzahl war eine Herausforderung, die wir aber aufgrund sehr vieler engagierter Helfer aus Weil der Stadt und den teilnehmenden Vereinen gemeistert haben. Das Feedback war entsprechend positiv. Das gab einen tollen Wettkampftag für alle, worauf wir sehr stolz sind“.

Weil der Stadt belegte, wie oben erwähnt, Platz 2 mit den U12 Weiler Stadionwirbeln. Weitere Platzierungen der Weil der Städter Leichtathleten in der Jahreswertung: Platz 4 U8 Weiler Blitze, Platz 8 U12 Weiler Geparden, Platz 9 U10 Weiler Pfeile, Platz 18 U10 Weiler Riesen.

Außerdem war Weil der Stadt mit 7 Mannschaften und 60 gemeldeten Athleten Rekordteilnehmer beim Kids-Cup Finale. „Das bestätigt das gute und große Trainingsangebot in Weil der Stadt für die Leichtathletik, ermöglicht von den vielen kompetenten Übungsleitern“, betonte Anna Fritzsche, stellvertretende sportliche Leiterin der Leichtathleten.

Eine komplette Ergebnisliste findet sich auf

leichtathletik.spvgg-weil-der-stadt.de/index.php/wettkampf/ergebnisse

Der Gesamt Kids-Cup Stand unter

Die Spvgg Weil der Stadt, Abteilung Leichtathletik, bedankt sich sehr herzlich bei den Helfern des Wettkampf-, Organisations- und Verpflegungsteams. Das waren insgesamt rund 130 Personen. Ohne deren engagierte und ehrenamtliche Arbeit wäre ein so toller Wettkampf für die vielen Sportler nicht möglich gewesen. Vielfach sind die Eltern der Sportler beteiligt gewesen und haben so Ihren Kindern einen tollen Wettkampftag ermöglicht. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr.

2023 09 23 KidsCup Finale Weil der Stadt 11

Ausgewählte Bilder zur Veranstaltung